„Da geht die Abfindung drauf“

Der Ratsuchende ist heillos überschuldet und will schnell in die Privatinsolvenz.  Seine Firma macht dicht und er bekommt jetzt eine Abfindung. „Da geht doch deine Abfindung drauf“, so sein Kollege. „Geht das überhaupt?“, fragt er mich ungläubig. Ja, das geht: Abfindungen zählen zum Arbeitseinkommen und unterliegen nach § 287 II InsO der Haftung und gehe dann an [...]

2015-08-22T16:54:52+00:0022.08.2015|

Dispo II: Die Dispo-Zinssätze der Kreditinstitute in NRW

Nachdem Blogeintrag zum Reformvorhaben "Dispositionskredit" der Bundesregierung habe ich viele Anfragen bekommen. Wie unterschiedlich die Zinssätze des Dispos bei den Banken angesetzt werden, wurde dabei oft angefragt. Hier eine Aufstellung der Kreditinstitute in Nordrhein-Westfalen mit den jeweiligen Dispo-Zinssätzen zum Vergleich!

2015-07-23T11:41:13+00:0023.07.2015|

Das ändert sich beim Dispo: Eine aufgeblasene Reform!

Jeder zweite hat ihn. Eigentlich dazu gedacht, kurzfristigen Geldbedarf zu decken, wird er oft ein jahrelanger und teurer Fluch. Unkompliziert und flexibel ist der Dispo-Kredit vor allem ein sehr lukratives Geschäft für die Bank, da hohe Zinsen verlangt werden. Der durchschnittliche Dispo-Zinssatz liegt bei 11 %. Ganze 165 EUR Zinsen zahlt der Kunde jährlich an [...]

2015-07-16T14:57:12+00:0016.07.2015|

Rapper 50 Cent hat Insolvenz angemeldet

50 Cent hatte das Sexvideo einer Frau ohne ihre Erlaubnis ins Internet gestellt und wurde zur Zahlung von 5 Millionen Dollar Schadensersatz verurteilt. Um dieser Schadensersatzzahlung zu entgehen – so wird spekuliert – hat er nun Insolvenz angemeldet (hier sein Antrag). Geht das auch in Deutschland? Hierzulande wäre diese „Flucht“ in die Privatinsolvenz nicht möglich, [...]

2017-02-22T13:18:03+00:0014.07.2015|

P-Konto-Freibeträge erhöht!

Zum 1. Juli 2015 haben sich die Freibeträge für das Pfändungsschutzkonto (P-Konto) erhöht. Der Sockelbetrag wurde von  1.045,04 € monatlich auf 1.073,88 €  angehoben. Auch bei den Freibeträgen für Kinder, Ehegatten und andere Unterhaltsberechtigte gab es eine Erhöhung: Für die erste weitere Person sind es nun 404,16 € und für jede weitere Person ist der [...]

2015-07-07T15:03:23+00:0007.07.2015|

Neue Pfändungstabelle zum 01.07.2015

Eine beliebte Zwangsvollstreckungsmaßnahme des Gläubigers ist die Pfändung des Arbeitseinkommens des Schuldners. Dem Schuldner ist das auch deswegen unangenehm, weil der Arbeitgeber von den finanziellen Problemen des Arbeitnehmers erfährt. Wie viel vom Arbeitseinkommen gepfändet werden darf, ist gesetzlich geregelt. Aus der Pfändungstabelle nach § 850c ZPO kann die Pfändungsgrenze für das persönliche monatliche Arbeits- oder [...]

2015-07-07T12:09:39+00:0007.07.2015|
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.