Neue Fortbildungen zu den Themen Schulden und Prävention!

Zwei Fortbildungen zu den Themen Schulden und Prävention – Frühbucherrabatt sichern!

Fortbildung 1: Schuldenprävention für Praktiker/innen

Mit 7.500 EUR ist statistisch gesehen jeder junge Erwachsene bis 25 Jahren in Deutschland bereits verschuldet. Hauptgrund dafür ist das Konsumverhalten. Am häufigsten haben junge Erwachsene Schulden bei Telekommunikationsfirmen (90%), Onlinehändlern (83%) und Fitnessstudios (59%). Diese Fortbildung setzt genau hier an: Durch praxisnahes Wissen über das Thema Geld und Schulden sowie die Auseinandersetzung mit dem eigenen Konsum verhalten, mit eigenen Bedürfnissen und Lebensträumen sollen die Planungs- und Handlungskompetenzen junger Menschen erhöht werden.

Durch die vermittelten rechtlichen Grundlagen ist der Berater in der Lage, die Situation von jungen Erwachsenen einzuschätzen und „Erste-Hilfe“ zu leisten. Termine am 23.-24.10.2017 und 6.- 7.11.2017

Fortbildung 2: Auswege aus der Schuldenfalle für junge Erwachsene

Mehr als 6,8 Millionen Menschen befinden sich in Deutschland in der Schuldenfalle. Vor allem für Jugendlichen und jungen Erwachsenen können früh angehäufte Schulden ein großes Hindernis bei der weiteren Entwicklung und Zukunftsplanung darstellen. Bei Mitarbeitern aus der Jugendsozialarbeit und Beratungskräften anderer Einrichtungen sorgt die Schuldensituation ihrer Klienten für Unsicherheit. Schnelle Hilfe von Schuldnerberatungsstellen ist wegen der dortigen chronischen Überlastung nicht zu erwarten. Diese Fortbildung vermittelt die rechtlichen Grundlagen und das notwendige Einmaleins der Entschuldungsmöglichkeiten. Termine am 25.-26.10.2017 & 27.- 28.11.2017.

Hoher Praxisbezug: Ohne das typische Juristendeutsch: Dafür klar, verständlich und praxisbezogen vermittelt RA Uyar seinen Teilnehmern, auf solider theoretischer Grundlage und mit Fällen aus der Praxis informative und kurzweilige Fortbildungen. Die zweitägigen Fortbildungen finden in Köln statt und umfassen 16 Unterrichtsstunden. Über die Teilnahme erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat.

Kosten: Frühbucherrabatt: 199,- EUR bei Anmeldung bis zum 01.09. 2017. Danach 249,00 EUR inkl. Lehrmaterialen, Mittagessen und Getränke während der Fortbildungszeiten.

Zielgruppe der Fortbildung: Die Fortbildung richtet sich an die interessierte Fachöffentlichkeit und Praktiker, wie Mitarbeitern aus Beratungsstellen, Jobcentern, Jugendgerichtshilfen, Jugendämtern, Erziehern, Suchtberatern, Schulsozialarbeitern, Streetworkern, Berufsschullehrern, Ausbildern, Beratungskräften aus Verbänden, Stiftungen, Weiterbildungs- & Qualifizierungseinrichtungen, Bewährungshelfer, Betreuer, Studierende.

Weitere Infos und Anmeldung hier!

 

 

 

 

 

 

2017-08-08T09:23:01+00:0008.08.2017|
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.