Möbelkauf, Kredit und Betrugsanzeige: Ein genialer Plan geht nicht auf.

Weil ich die Pläne des Ratsuchenden einfach durchkreuzt habe, war ich der schlechte Anwalt. Er, ein junger Familienvater hatte die „geniale“ Idee Möbel auf Kredit zu kaufen um sie dann bei Ebay loszuschlagen.  Bevor die erste Rate für die Möbelkredite im November zu zahlen war, noch fix ein Insolvenzantrag stellen, war der geniale Plan des [...]

15.10.2016|

Das hat sich wirklich gelohnt. Über 3.000 Euro gespart.

Endlich Volljährig und mit einer Kreditkarte ausgestattet wollte mein Mandant seiner Freundin mächtig imponieren. Ein Schuldenberg von 4.637,22 Euro hat sich so in wenigen Monaten aufgetürmt. Der Druck des Gläubigers wurde immer stärker, zudem hat sein Betrieb ihn nicht übernommen. Er wusste nicht mehr weiter. Einige Schuldnerberatunkstellen sagten ihm lapidar: „Da kann man nichts machen, [...]

12.10.2016|

Deutsche Bank, Postbank, Targobank wegen Gebühren abgemahnt!

Jeder Einwohner hat seit Juni 2016 einen Anspruch auf ein Basiskonto. Für Obdachlose, Flüchtlinge, zahlungsunfähige Menschen und diejenigen mit negativem Schuft-Eintrag war die Eröffnung eines Kontos bis dahin gar nicht so einfach. Die Banken wimmelten sie oft ab. Der Gesetzgeber hat reagiert und im Zahlungskontengesetz auch dieser Personenkreis einen Anspruch auf das Basiskontogeschaffen. Was ist [...]

20.09.2016|

Dreistes Inkasso: Jede zweite Forderung ist unberechtigt

Inkassofirmen haben nicht das beste Image. Viele unseriöse Firmen sind daran Schuld, die mit abenteuerlichen Methoden agieren. Wie dreist mitunter vorgegangen wird, zeigt das Beispiel. Aus 18 CENT ist eine Inkassoforderung von 119,98 EURO entstanden. Die Verbraucherzentralen haben 2015 bundesweit über 1.400 Inkassofälle ausgewertet, die ihnen von Verbrauchern vorgelegt wurden. Das Ergebnis der Auswertung ist [...]

01.02.2016|

Vorsicht vor unseriöser Schuldnerberatung!

Nicht selten bekomme ich Anfragen von Ratsuchenden, die schon mal bei einem einer "Schuldnerberatung“ waren. Bei Durchsicht der Unterlagen bin ich oft einfach nur schockiert. Deswegen mein Tipp:  Vorsicht vor selbsternannten “Schuldnerberatern“! Die Berufsbezeichnung „Schuldenberater“ ist gesetzlich nicht geschützt. Deswegen gibt es im Bereich der Schuldnerberatung viele Schwarze Schafe, die den Ratsuchenden nur das Geld [...]

25.01.2016|

Jugendverschuldung nimmt weiter zu!

Die Jugendverschuldung nimmt seit Jahren stark zu. Aktuelle Zahlen des Bundesverbandes der Inkassounternehmer bestätigen diesen Trend. Am häufigsten haben junge Erwachsene (18 bis 24 Jahren) Schulden demnach bei Telekommunikationsunternehmen (90 %) Onlinehändlern (83 %) und Fitnessstudios (59 %). Wie notwendig gute Präventionsarbeit ist, machen diese Zahlen nochmals deutlich. Denn früh angehäufte Schulden können Jugendliche große [...]

20.01.2016|

Ein Vorsatz für 2016: Schuldenfrei werden!

Briefe und Mahnungen nehmen kein Ende. Ihre Schulden steigen, durch Zinsen und Kosten, immer weiter an. Ihre Gläubiger machen Druck. Es droht die Zwangsvollstreckung. Ihre psychische Belastung nimmt zu. Stecken Sie auch in diesem Teufelskreis? Befinden Sie sich in der Schuldenspirale? Starten Sie in 2016 durch und beginnen ihr persönliches Projekt: Schuldenfrei werden! Ich helfe [...]

11.01.2016|

Guter Vergleich erspart Insolvenz

Ein befreundeter Anwaltskollege hatte mich empfohlen. Die Mandantin wollte nicht ins Insolvenzverfahren und der Gläubiger machte eine Forderung von knapp 150.000 EUR gegen sie geltend. Die Verhandlungen waren zäh und langwierig. Es hat sich aber gelohnt und die Mandantin ist überaus glücklich, wir haben uns nämlich durch einen Gläubigervergleich geeinigt. Die Ursprüngliche Forderung von fast [...]

06.10.2015|

Kindergeld steigt um 4 Euro – rückwirkend.

Zum 1. September 2015 steigt das Kindergeld um monatlich 4,00 Euro je Kind. Für das erste und zweite Kind gibt’s eine Anhebung von 184 auf 188 Euro, für das dritte Kind von 190 auf 194 Euro und für jedes weitere Kind von 215 auf 219 Euro pro Monat.  Die Erhöhung gilt ab Jahresbeginn, daher werden [...]

31.08.2015|

„Da geht die Abfindung drauf“

Der Ratsuchende ist heillos überschuldet und will schnell in die Privatinsolvenz.  Seine Firma macht dicht und er bekommt jetzt eine Abfindung. „Da geht doch deine Abfindung drauf“, so sein Kollege. „Geht das überhaupt?“, fragt er mich ungläubig. Ja, das geht: Abfindungen zählen zum Arbeitseinkommen und unterliegen nach § 287 II InsO der Haftung und gehe dann an [...]

22.08.2015|