103.600 Kölnerinnen und Kölner sind überschuldet und können ihre Rechungen nicht mehr bezahlen. Das geht aus dem aktuellen Creditreform SchudnerAtlas für Köln/Bonn hervor.  Innerhalb der letzten 3 Jahre ist die Zahl überschuldeter Kölnerinnen und Kölner stetig angestiegen! Die Schäl Sick ist stärker als das linksrheinische Köln betroffen. Spitzenreiter in der Pleite-Statistik ist Geremberghoven mit 27 %, gefolgt von Kalk (21 %) und Vingst (19,7 %). Vielfach wird die Überschuldung mit dem Konsumverhalten in Verbindung gebracht. Diese Annahme trifft jedoch nicht zu: Hauptgründe für die Überschuldung sind Arbeitslosigkeit, Krankheit/ Unfall und Scheidung/Tod des Partner. Damit sind unplanbare und gravierende Änderungen der Lebensumstände die representativen Hauptauslöser für die Schuldenspirale.

Befinden Sie sich in der Schuldenspirale?
Mein Angebot an Sie: Geben Sie Ihre Schulden in professionelle Hände! Es gibt viele Möglichkeiten sich aus der Schuldenfalle zu befreien. Stecken Sie nicht den  Kopf in den Sand! Lassen Sie sich kompetent beraten.